bretagne – die küste von plougrescant


bilder  vom nördlichsten punkt der bretagne – sehr sehr wild und schön

das dörfchen plougrescant (auf bretonisch plougouskant) ist nicht weit von penvenan, unserem standort, entfernt. schon im vorfeld hatte ich gelesen, dass dort das wahrscheinlich am häufigsten photographierte haus der bretagne steht: la maison du gouffre – eingebettet zwischen zwei küstenfelsen.

ich habe es nicht bereut, dass wir diesen ausflug gemacht haben, denn die kulisse dort ist spektakulär. nicht nur das haus, auch die küste insgesamt war es wert. wie üblich, erwanderten wir diesen küstenteil. als wir ankamen, fühlten wir uns wie in die nebel von avalon versetzt: morgennebel – auch über dem meer hängend – tauchten alles in ein mystisches licht. schon das aus photographischer sicht ein highlight. dazu kam, dass nur eine handvoll menschen dort waren, obwohl der ort in jedem führer vorkommt. sehr angenehm.

beim laufen klarte das wetter allmählich auf, und so gab es schließlich auch noch einige „klare“ bilder mit ordentlich farbe drin.

und hier geht es zur photogalerie:

küste von plougrescant & le gouffre

noch einen tipp zum anschauen: auf F11 drücken für vollbildansicht im browser

 


Comments (1)

  1. Silbia

    Toll!!! Diese Steine und die Blumenteppiche!

    Ganz feine Impressionen überhaupt,
    auch die Lichtspiele und dein Blick fürs Detail!

    Liebe Grüße,
    Silbia

    Antworten