dreierlei nudeln zum wochenende


wenn hohe gäste kommen, macht es besonders spaß …

meine wunderbare frau ist mit einigen ihrer nähfreundinnen am samstag zum lieblingsstoffladen in obereisenbach gepilgert. da habe ich die chance genutzt und sie einfach – anschließend ans stoff shoppen – zu einer selbst gemachten nudel eingeladen.

es hat geklappt, sie haben sofort zugesagt. sogar, als aus der nudel dreierlei nudeln geworden ist.

der teig ist für alle gleich: klassischer eiernudelteig, der schön fein zu dünnen platten ausgewalzt wird. aber dann kommt’s: die fülle macht es aus.

erste fülle:
italienische soßengrundmischung putanesca wird mit wasser aufgekocht, bis das wasser aufgesogen bzw. verdunstet ist – dann kommt olivenöl dazu – dann noch ca. ein pfund klein geschnittene tomaten. das ganze läßt man köcheln, bis eine schön eingedickte masse entsteht. noch ein wenig abschmecken und ab geht es in die nudel hinein.

meine nudeln in nahaufnahme

zweite fülle:
rinderhack mit zwiebelchen schön anbraten – dazu kommt salz, pfeffer, frischer klein gedrückter ingwer und knoblauch, frischer spinat und ein schuß zitronensaft. damit sich die fülle besser verbindet: noch ein picandou ziegenkäslein hineingeschmolzen. und wieder: ab in die nudel.

dreierlei nudeln auf drei blechen angerichtet

dritte fülle:
welsfilet in butter anbraten und mit salz und grobem pfeffer würzen. dazu kommt klein gedrückter knoblauch, ordentlich zitronensaft und frischer spinat. wenn alles schön angedünstet ist noch parmesan drüberreiben. und: ab in die nudel.

wenn alles fertig ist und die damen eingetroffen sind, wenn das sektchen in den gläsern perlt: ab mit den nudeln ins siedende wasser – portionsweise in den vorgewärmten ofen in eine schüssel geben.

die kleine nudelwerkstatt

als salat: ackersalat (vorzugsweise vom hofladen unseres vertrauens) mit scharf angebratenen hühnerleberchen und picondou ziegenkäslein.

buon apetito!


Comments (6)

  1. Dagmar

    Lieber Stefan,
    es war soooooolecker dieses Essen –
    und wie schon so oft: so unglaublich eure Gastfreundschaft.
    Herzlichen Dank auch an dieser Stelle – auch an Deine wunderbare Frau !

    Liebe Grüße
    Dagmar

    Antworten
    • imago-logisch

      … es war mir ein vergnügen – du kennst das ja bei uns. und die grüße habe ich weitergegeben. freu mich schon aufs kommende weekend!

      Antworten
  2. Petra

    Hallo Ihr 2 Lieben,

    ja Stefan es war so lecker, wie du uns verwöhnt hast. Ich habe es bei euch genossen. Vielen lieben Dank.
    Ich freue mich auf kommendes Wochenende
    Ganz viele liebe sonnige Grüße aus Nagold
    Petra

    Antworten
  3. Carolin

    sooo lieber Stefan – ich fange jetzt endgültig auch an, zu Nähen! Nicht nur wegen der tollen Teile, die deine bezaubernde Frau so fertigt, sondern auch (!), wegen des leckeren Essens, das es nach dem Stoffkauf gibt 😉

    Ganz liebe Grüße
    Carolin (die neidisch schaut)

    Antworten