ein abend in der uferstraße – nicht unbeschwert


nach der hüftoperation und dem anschließenden schlaganfall meiner lieben schwiegermutter inge ist nichts mehr so, wie es einmal war.

sie hat sich nicht gut erholt. nach der nicht durchgeführten reha für die hüfte, die nie statt fand, wurde sie direkt nach ihrem schlaganfall nach wangen in die neurologisch reha überwiesen.

seit einer woche ist sie wieder daheim. unterstützt durch eine 24stunden-pflege. aber es ist nicht mehr dasselbe wie vor der operation. inge und walter hat das extrem mitgenommen.

nach einer woche wieder zu hause haben wir heute abend das schöne wetter genutzt und sind zusammen spazieren gegangen. so gut das eben ging.

es ist gerade nicht leicht, aber dieser abend hat für ein gerüttelt mass an seelenfrieden gesorgt, weil der anbrechende frühling sich so unverschämt in die gemüter gedrängelt hat.

kleine webgalerie zum thema

 


Comments (1)

  1. Dagmar

    Hallo Stefan,
    ich war neulich schon „hier“ und habe mir die Bilder angeschaut.
    Wohlwissend um die Sorge, die Aufregungen, eure Hingabe in Form von Zeit und Liebe fiel es mir schwer ein LIKE anzuklicken .
    Aber ich finde sie so berührend, dass ich heute nochmal „vorbei gekommen – und das LIKE doch noch angeklickt habe.
    Schön hast Du sie eingefangen – die Schnells.
    Ich wünsche euch von ganzem Herzen, dass der Urlaub möglich und gut wird – so gut es eben mit dieser Belastung geht.
    Liebe Grüße, Dagmar

    Antworten