gipfel des zynismus bei bmw


bei der letzten pressekonferenz hat das bmw-management ungefähr folgendes zum besten gegeben, ohne dass ein lauter aufschrei durch den raum und durch alle medien gegangen wäre:

… gleichzusetzen sei das recht von aktionären auf eine optimierung der rendite mit dem recht von arbeitnehmern auf einen sicheren arbeitsplatz …

das nenne ich mal wieder eine lanze gebrochen für den radikalen sozialdarwinismus.
(ob das die 8000 menschen, die es betreffen soll, auch so sehen?)


Comments (1)

  1. Johannes

    Hallo Stefan,
    danke für Deinen lieben Kommentar in meinem Blog.
    Erstmal möchte ich Dir alles Gute für Deinen neuen Blog wünschen, dass er im Sinne Deiner Zielsetzung erfolgreich werden möge.
    Du beteiligst Dich engagiert am Zeitgeschehen.
    Ich glaube, es ist zum einen sehr wichtig, die Dinge zu benennen, damit sie öffentlich werden und beim Namen zu nennen.
    Punktgenau.
    Was erkannt ist, löst sich oft auf, so meine Erfahrung auf der privaten Ebene, in der Gesellschaft kann man Ähnliches beobachten.
    Auf der anderen Seite dürfen wir nicht die Freude am Menschsein verlieren, sonst besiegt die Boshaftigkeit den Lebenswillen.
    In diesem Sinne für alles, was Du anpackst, frohes Gelingen und liebe Grüße!

    Antworten