hamburg: hafen


was wäre hamburg ohne den hafen – das ist in gewisser weise hamburg: ohne ihn gäbe es nicht diese tradition der kontors, speicher, händler, kaufleute …

und der hafen ist wirklich beeindruckend. ich hatte mir nicht ausmalen könne, wie gigantisch das alles ist. die container-terminals, die kreuzfahrtschiffe, die landungsbrücken, die neue hafen-city mit dem riesenrad …

wir haben auch eine hafenrundfahrt mitgemacht – aber nicht mit einem touristenschiff, sondern mit dem ganz normalen kurs-schiff, das man mit der tageskarte für den öffentlichen nahverkehr benutzen darf. das war sehr eindrucksvoll, weil alles aus einer ganz anderen perspektive sichtbar wird.

wer sich für mehr einzelheiten über den hamburger hafen interessiert, kann bei wikipedia nachlesen. die anfänge des zweitgrößten containerhafens europas (hinter rotterdeam) gehen bis ins 9. jahrhunder zurück.

hier einige photographische eindrücke – bunt gemischt, immer wieder das riesenread als farbklecks dazwischengemischt:

hamburg: hafen

 


Leave a comment