ohne unrechtsbewußtsein


rote orchideeunsere manager scheren sich einen dreck ums gemeinwohl, indem sie auf hohem niveau steuer hinterziehen – ohne unrechtsbewußtsein.
in paris beschäftigen die „mâitres“ von edellokalen illegale einwanderer, profitieren von der billigen arbeitskraft, sind nicht bereit, ihnen soziale mindeststandards zu gewähren, selbst wenn sie jahrelang für sie gearbeitet haben – ohne unrechtsbewußtsein.
die vorstände und aufsichtsräte deutscher unternehmen genehmigen sich im schnitt 17% lohnerhöhung, während sie beschäftigungsverhältnisse in großer zahl abbauen und den weiter beschäftigten am liebsten „null-runden“ verabreichen würden – ohne unrechtsbewußtsein.
unsere politiker verdammen die steuerhinterziehenden manager, die doch vorbildfunktion ausüben sollten, obwohl sie ihnen seit jahrzehnten genau die schlupflöcher ermöglichen, die diese nutzen – ohne unrechtsbewußtsein.
wir „normalen bürger“, die wir das alles empört zur kenntnis nehmen, sind gerne bereit, das system zu verurteilen, das all diese absurditäten und ungerechtigkeiten ermöglicht – ohne unrechtsbewußtsein für die eigene teilnahme daran, die im kleinen anfängt, und mit der wir indirekt auch die schlimmen auswüchse billigen.

ratlosigkeit befällt mich, wenn ihr mich fragt, wie das zu ändern sei. und ich denke an goethes zauberlehrling:

die ich rief, die geister,
werd ich nun nicht los.

liegt das problem nicht in der natur des menschen begründet?
schon im dritten vorchristlichen jahrhundert schrieb der römische komödiendichter plautus „homo homini lupus“ (der mensch ist dem menschen ein wolf), den der staatstheoretiker und philosph thomas hobbes im 16. jahrhundert wieder aufgriff, um damit den selbstschutz des menschen vor dem menschen durch ein regel- oder gesetzeswerk zu begründen.

um angesichts dieser wenig ermutigenden betrachtungen heute doch noch etwas positives anzubringen, lasse ich die natur sprechen: foto einer schönen orchidee, das ich bei einer ausstellung auf der insel mainau gemacht habe (siehe links oben – für großansicht bitte aufs bild klicken ).


Leave a comment