stürmischer sommerabend


wir haben noch zu hause beobachtet, wie der wind zunahm, die wolken aufrissen, die sonne durchkam – und zum glück machten wir uns, mit kamera, auf an den nonnenhorner landungssteg.

selbst die schwäne hatten bereits beschlossen, das wasser zu verlassen und schutz am ufer zu suchen.

wir kamen gerade am ufer an, als der sturm begann. eine richtig steife brise, die ständig zunahm. dabei schien die sonne. eine ganz wunderbare stimmung.

der sturm wurde immer stärker, die wellen immer höher. ein paar mal bekam ich beim photographieren eine volle breitseite wassser ab. aber es war ja für einen guten zweck: die photographische ausbeute finde ich ganz gut:

gischt – eine möwe steht im sturmwind – sonne mit wellen davor

es war ein tolles erlebnis. unvergesslich.

und hier geht es zur photogalerie des abends:

stürmischer sommerabend am see

 


Comments (2)

  1. Dagmar

    Hallo Stefan,

    da war ja richtig was los – am Nonnenhorner Strand.
    Ich liebe ja dieses Wetter: mild, stürmisch und wenigstens ab und zu sonnig.

    Liebe Grüße – Dagmar

    Antworten
  2. syntaxia

    Tolle Bilder!!
    Auf Bild 17 sogar ein Buschherz, das der Gischt trotzt.
    Danke, Stefan, dass du dich mutig für deine Leserschaft hast nass machen lassen! 🙂
    Hat sich wirklich gelohnt!

    ..grüßt dich Monika

    Antworten