worum geht es eigentlich …


wir erleben die eurokrise, bei der es in erster linie um finanztechnische probleme geht wie staatsverschuldung, verzinsung von staatsanleihen, ökonomische sicherheit …
gleichzeitig findet in durban die weltklimakonferenz statt. dort wird (wie seit jahren und jahrzehnten vorhergesagt) festgestellt, dass trotz aller vorsätze die umweltverschmutzung nicht ab-, sondern kontinuierlich zunimmt. der ausstoß der kohlenwasserstoffe hat in diesem jahr einen traurigen höchststand erreicht. und die ersten auswirkungen dieser entwicklung haben uns mittlerweile erreicht.

seltsam, dass man sich über den erhalt von wohlstand mehr gedanken macht, als über den erhalt von lebenswichtigen ressourcen.

dazu noch ein passendes zitat von MAHATMA GANDHI

Die Welt hat genug für jedermanns Bedürfnisse, aber nicht für jedermanns Gier.

(passend zum klimagipfel in durban ein „wetterbild“ aus südafrika: tafelberg in wolken)


Comments (1)

  1. Dagmar

    Danke Stefan, für Deinen Anstoß zur Rückbesinnung – gerade in dieser „besinnlichen“ Zeit !
    Ich wünsche Dir – euch – eine schöne solche und freue mich schon sehr auf unser Wiedersehen !
    Liebe Grüsse – Dagmar

    Antworten