bretagne – ploumanac’h


wieder ganz nah bei penvenan, richtung westen, liegt ploumanac’h, ein kleiner hafenort an der côte de granit rose (bretonisch: aod ar vein ruz) das faszinierendste an diesem ort: die wilden steinformationen, die oft und je nach blickwinkel die phantasie des menschen anregen und wie skulpturen aussehen. als wir kurz davor […]

der optimale platz

bretagne – die küste von plougrescant


bilder  vom nördlichsten punkt der bretagne – sehr sehr wild und schön das dörfchen plougrescant (auf bretonisch plougouskant) ist nicht weit von penvenan, unserem standort, entfernt. schon im vorfeld hatte ich gelesen, dass dort das wahrscheinlich am häufigsten photographierte haus der bretagne steht: la maison du gouffre – eingebettet zwischen zwei küstenfelsen. ich […]

le gouffre in morgennebeln

1. mai wochenende in der fränkischen schweiz


wie die bodensee-gegend ist die fränkische schweiz auch eine obstgegend – und wir haben dieses wochenende bei schönstem wetter und kirschblüte mit freunden dort verbracht. kirchehrenbach war unser standort. direkt am walberla, dem mystischen berg in der fränkischen schweiz. schon die kelten hatten sich dort niedergelassen. und es ist wirklich […]

wanderung am walberla

ein abend in der uferstraße – nicht unbeschwert


nach der hüftoperation und dem anschließenden schlaganfall meiner lieben schwiegermutter inge ist nichts mehr so, wie es einmal war. sie hat sich nicht gut erholt. nach der nicht durchgeführten reha für die hüfte, die nie statt fand, wurde sie direkt nach ihrem schlaganfall nach wangen in die neurologisch reha überwiesen. […]

inge und ellen am landungssteg

wenn ein arbeitender an einem sommermorgen …


dieser sommer ist wirklich ein besonders schöner. leider ist der urlaub schon vorbei – dafür entlohnen die augustlichen sonnenaufgänge den arbeitenden mit grandiosen panoramen. auf meiner strecke zur arbeit gibt es ein paar stellen, die immer mal wieder eine besondere kapazität für schöne ausblicke haben. und neulich habe ich mal […]

sonnenaufgang im august - auf dem weg zur arbeit

hamburg: hafen


was wäre hamburg ohne den hafen – das ist in gewisser weise hamburg: ohne ihn gäbe es nicht diese tradition der kontors, speicher, händler, kaufleute … und der hafen ist wirklich beeindruckend. ich hatte mir nicht ausmalen könne, wie gigantisch das alles ist. die container-terminals, die kreuzfahrtschiffe, die landungsbrücken, die […]

hafenrundfahrt mit schaufelradboot

hamburg: speicherstadt


es ist schon wieder fast zwei monate her, seit wir in hamburg waren – bisher gab es bei mir nur den post „lüneburger heide“ darüber, aber jetzt zieh ich nach: hamburg speicherstadt. wir haben uns hamburg so richtig vorgeknöpft, mit sightseeing, schöne plätze besuchen, bummeln, der michel, die alster, den […]

hamburg-speicherstadt-02

summertime – mit blumen


draußen ist so richtig sommer! wir waren schon vor dem frühstück im see schwimmen – wahnsinnig schön und erfrischend. und am morgen ist das wasser so toll. und es sind kaum menschen da. danach kaffee auf der terrasse – habe ein paar photos von unseren schönen stockrosen gemacht, von denen […]

stockrose im gegenlicht

lüneburger heide


es ist eine katastrophe, wie sehr ich der zeit hinterher hinke – wir waren am anfang des monats in hamburg, kopenhagen und in der lüneburger heide. mein kamera war nicht untätig, aber ich danach. das ist mir schon beinahe peinlich, weil es sehr schöne motive gab, die ich euch natürlich […]

heidelandschaft - unendlich

pfingsten daheim am bodensee


zu hause ist immer auch sehr schön – diesmal über pfingsten haben wir freunde im haus und besuchten den halbinselmarkt in wasserburg. aber photographisch gibt es auch etwas zu berichten: ich habe mir meinen lang gehegten wunsch erfüllt und mir zu meiner sony alpha das sony 70 – 200 mm […]

detail von der skulptura wasserburg 2015